Telefonische Beratung

Reisezeit: 10. - 13. April 2020

Osterreiten in der Lausitz ab Cottbus

Vom Zittauer Gebirge bis nach Görlitz

Ostern ist in der Lausitz etwas ganz Besonderes. Deshalb ist die Osterreiterprozession rund um Bautzen oder die Begrüßung der Saatreiter in Kloster St. Marienthal auch der Höhepunkt Ihrer Reise.
4 Tage | Sachsen | Lausitz & Zittauer Gebirge
p.P. ab 139,00 €
  • 3x Übernachtung mit Frühstück im gehobener Komfort Hotel
  • 2stündige kombinierte Stadtführung Cottbus
  • ganztägige Gästeführung "Spreewald"
  • 1 Heißgetränk zur Kuschelkahnfahrt
  • 1,5stündige Kuschelkahnfahrt (nur im Winter + Frühjahr buchbar)
  • ganztägige Gästeführung zum Osterreiten
  • Besuch der traditionellen Saat- oder Osterreiterprozession

Tag 1: Herzliche Willkommen

Freuen Sie sich auf die schönsten Seiten der Lausitz. Während einer Stadtrundfahrt mit anschließendem gemütlichen Rundgang entlang der mittelalterlichen Stadtmauer, erleben Sie das Flair von Cottbus, erfahren alles über den Cottbuser Postkutscher und die Krebse. Danach beziehen Sie Ihr 4-Sterne Hotel im Herzen der Stadt Cottbus.

Tag 2: Frühlingserwachen im Spreewald

Heute heißt es mystisch verzaubert, sonnendurchflutet, frisch grünend und unheimlich schön - der Spreewald ist gerade im erwachenden Frühjahr eine Reise wert! Unterhaltsam begleitet von Ihrer örtlichen Gästeführung, entdecken Sie die kleinen, tief im Spreewald versteckten Dörfchen. Sie hören vom Spreewaldwhisky, von Mücken und Störchen und erleben die Paul-Gerhardt-Stadt Lübben als Scheitelpunkt zwischen Ober- und Unterspreewald. Natürlich darf eine Fahrt mit den typischen Kähnen nicht fehlen: Ihr Fährmann stakt mit Ihnen in Richtung des Museumsdorfs Lehde. Heiße Getränke und warme Decken machen diese "Kuschelkahnfahrt" zu einem ganz besonderen Erlebnis. Auf dem Rückweg nach Cottbus streifen Sie das Storchendorf Dissen und können auf Wunsch einen Blick in die reizvolle sorbische Fachwerkkirche werfen.

Tag 3: Osterreiterprozession am Kloster Marienthal - Ostritz

Höhepunkt Ihres Tages ist der Besuch der Osterprozession im Kloster St. Marienthal in Ostritz. An jedem Ostersonntag erklingen Punkt 13.00 Uhr in Ostritz alle Glocken, um die Saatreiterprozession anzukündigen. Der Pfarrer übergibt den Kreuzträgern das mit einer Stola umwundene Kreuz, und danach machen sich die Reiter vom Markt aus auf den Prozessionsweg. Die Station im Klosterhof St. Marienthal bildet einen Höhepunkt des österlichen Umrittes. Die Äbtissin begrüßt die Reiter und bedankt sich für die Überbringung der Osterbotschaft.

Tag 4: Auf Wiedersehen

Schon heißt es Abschied nehmen - mit vielen Eindrücken von all den Besonderheiten endet Ihr Aufenthalt und Sie treten die Heimreise an.

Mehrtagesfahrt/Hotel anfragen

10.04.2020 – 13.04.2020

25

Gewünschtes Zimmerkontingent
* *Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
Zubuchbare Leistungen
Preis auf Anfrage p.P.

Preis auf Anfrage p.P.
Anmerkungen und Wünsche